5. Fachtagung zum Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen am 03. und 04. März 2020 in Düsseldorf

 

Die fünfte Fachtagung zum Bau und Betrieb von Parkhäusern und Tiefgaragen bietet wieder zahlreiche interessante Themen, wie z.B. "Parken 4.0 - Neue Trends", "Investment, Betrieb und Refinanzierung", "Nachhaltiges Bauen", "Dimensionierung von Parkhäusern" und "Elektromobilität". Des Weiteren wird es eine Besichtigung eines aufgestockten Parkhauses am Universitätsklinikum Düsseldorf geben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. 

 

Neues Parkhauses für das Uniklinikum in Jena-Lobeda eröffnet

 

Am 4. Mai 2016 wurde das von der GIVT mbH geplante Parkhaus mit 1.300 Stellplätzen für Patienten, Besucher und Mitarbeiter des Uniklinikums in Betrieb genommen. 2,50 Meter breite Stellplätze auf 5 Ebenen in Schrägaufstellung ermöglichen ein benutzerfreundliches Ein- und Ausparken für Patienten und Besucher des Klinikums. Vier Einfahrten, drei Ausfahrten und zwei Wendelrampen sorgen für die notwendige Leistungsfähigkeit.

Das Parkhaus erhielt im Rahmen der Eröffnungsfeier den ESPA Gold Award der European Parking Association. 

CONTIPARK hat das 13 Millionen-Objekt als Bauherr in 15 monatiger Bauzeit errichtet und wird auch künftiger Betreiber sein. Die DIP Deutsche Industrie- und Parkhausbau war mit der Bauausführung beauftragt.  

Wir finden die optimale Parkraumlösung für Sie.

 

Planung und Beratung für ruhenden Verkehr, Parkhäuser, Tiefgaragen und automatische Parksysteme

Der Erfolg vieler Parkierungsanlagen wird wesentlich durch ihre Wirtschaftlichkeit bestimmt.
Der optimale Standort, die richtige Dimensionierung, das passende Betreibermodell, der qualifizierte Betrieb sowie optimale Tarife sind unverzichtbare Elemente zur Steuerung des Erfolgs. Dabei gilt das Primat des Parkzwecks vor dem Parkkomfort.

 

Unsere Leistungen

Bedarfsanalyse und Dimensionierung

  • Objektbezogene funktional bedingte Verkehrserzeugung als Tages-, Wochen- und Jahresganglinien
  • Parkraumsituation im öffentlichen Straßenraum, konkurrierende Parkierungsanlagen
  • Städtische Planungen, Parkraumkonzepte
  • Baurechtliche Vorgaben


Wirtschaftlichkeitsanalysen

  • Betreiberkonzepte (Eigenbetrieb – Managementvertrag – Pachtvertrag – Investorenmodelle – Erbpacht- und PPP-Modelle)
  • Kostenermittlung, differenziert nach Kostenarten
  • Einnahmenprognosen
  • Tarifmodelle
  • Rentabilitätsprüfungen


Prozessoptimierung 

  • Insbesondere bei Bestandsbauten sowie im Zuge der Sanierung / Umstrukturierung / Umnutzung
  • Überprüfung der Dimensionierung anhand der Auslastung
  • Analyse der Einnahmen und deren Tages-, Wochen- und Jahresganglinien
  • Tarifoptimierung
  • Analyse der Kostenarten und Ermittlung von Optimierungspotenzialen
  • Ableitung von Maßnahmen zur Bestandskundenpflege und von Marketingaktionen
  • Vergleich verschiedener Betreiberkonzepte


Ausschreibungsverfahren

  • Öffentliche und privatrechtliche Ausschreibungsverfahren für den Betrieb von Parkierungsanlagen, auch gekoppelt mit der Errichtung, dem Umbau oder der Sanierung von Parkierungsanlagen
  • Investorenauswahlverfahren
  • Begleitung des Verfahrens
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Angebotsbewertung und Entscheidungsempfehlungen